Ein Schöpfer oder mehrere?

Wolfgang Schneider

Stand: 2012-01-27 10:32

Manche behaupten, dass Gott Vater und Jesus am Anfang die Schöpfung hervorgebracht haben. Als Beweis führen die Vertreter solcher Vorstellungen eine Stelle aus 1Mo 1 an.

1Mo 1,26
Und Gott sprach: Lasset uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei, die da herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über alle Tiere des Feldes und über alles Gewürm, das auf Erden kriecht.

Man stürzt sich auf das Pronomen "uns" und interpretiert dann diese Aussage Gottes als Beweis dafür, dass hier nicht nur Gott Vater sondern auch der Sohn schöpferisch tätig waren, denn sonst könnte hier ja wohl nicht "uns" stehen.

Interessanterweise sprechen diese Lehrer immer nur von "Gott und Jesus", nie aber - wie sie es eigentlich tun sollten - von "Gott Vater" und "Gott Jesus". Es scheint, als würden sie sehr wohl registrieren, dass eine solche Redeweise nichts anderes bedeuten kann, als dass 2 "Götter" am Werke waren, was sie aber selbstverständlich nicht sagen wollen, und weshalb sie sich bewußt unklar und mißverständlich ausdrücken.

Es stellt sich die Frage: Muss die Benutzung des Pronomens "uns" in Gottes Aussage überhaupt ein Hinweis auf mehrere Personen  -- und somit logisch auch mehrere Götter (!) -- sein?  Oder gibt es sprachlich Situationen, wo die Pluralform benutzt wird, obwohl im buchstäblichen Sinne nur eine einzelne Person gemeint ist? Gibt der Kontext, der Zusammenhang dieser Aussage, Hinweise darauf, wieviele "Personen" gemeint und tatsächlich beteiligt sind?

1Mo 1,27
Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Weib.

Der nachfolgende Vers mit der Aussage über die Ausführung des in Vers 26 erwähnten Vorhabens zeigt eindeutig auf, dass nicht zwei, drei oder mehrere Personen als "Schöpfer" bzw. "Schöpfer plus Gehilfen" tätig waren, sondern dass GOTT lediglich EINE EINZELNE handelnde Person ist!  Man beachte: "Gott SCHUF[Singular] ..." und "zu SEINEM [Singular] Bilde" und "schuf ER [Singular]".  Dass Gott lediglich EINER ist und allein alles erschaffen hat, wird auch aus einer anderen Schriftstelle deutlich, in der über die Schöpfung berichtet wird.

Jes 44,24   
So spricht der HERR, dein Erlöser, der dich von Mutterleibe bereitet hat: Ich bin der HERR, der alles schafft, der den Himmel ausbreitet allein und die Erde festmacht ohne Gehilfen;

YHWH, der Gott Israels, der Vater Jesu Christi, hat ALLEIN die Schöpfung vollbracht.  Es gab keine Gehilfen, keine weitere "Gott-Personen", sondern nur EINEN ALLEIN, der Himmel und Erde und auch den Menschen erschaffen hat.

Dass Gott als Einzelperson von sich spricht und dabei die 1.Person Plural ("uns") benutzt ist somit eine besondere Ausdrucksweise, die als Sprach- bzw. Redefigur zur Betonung eingesetzt wird. Die Pluralform betont die Größe, die Macht, die Majestät des Sprechers. Übrigens, selbst heute noch kommt diese Redefigur zur Anwendung, etwa wenn ein König oder eine Königin in einer offiziellen Erklärung von sich in der "wir" Form spricht.

 

Es ist möglich, diese FAQ zu kommentieren.

FAQs in dieser Kategorie