Blieb Jesus aus oder ist er gekommen?


In vielen christlichen Kreisen wird heute gelehrt, dass Jesu Kommen zwar "bald" sein sollte bzw sein soll, dass er aber seit nunmehr bereits fast 2000 Jahren "ausgeblieben" ist und "auf sich hat warten lassen". In Heb 10 findet sich eine bemerkenswerte Aussage zu dieser Thematik.

Hebr 10,35-38 (Lu 84)
35 Darum werft euer Vertrauen nicht weg, welches eine große Belohnung hat.
36 Geduld aber habt ihr nötig, damit ihr den Willen Gottes tut und das Verheißene empfangt.
37 Denn »nur noch eine kleine Weile, so wird kommen, der da kommen soll, und wird nicht lange ausbleiben.
38 Mein Gerechter aber wird aus Glauben leben. Wenn er aber zurückweicht, hat meine Seele kein Gefallen an ihm«.

Der Brief an die Hebräer hat als zentrales Thema die Ermutigung der an Christus gläubig gewordenen Israeliten, sich nicht wieder von ihrem Glauben abbringen zu lassen, ganz gleich welchen Anfechtungen sie auch ausgesetzt waren. Auch in diesem Abschnitt in Heb 10,35-38 geht es um diese Thematik und betont wird dabei, dass sie weiter den Willen Gottes tun und Geduld üben sollen, denn es ist nur noch "eine kleine Weile" (!), bis kommen wird, der kommen soll (bis zum Kommen des Menschensohns, der Rückkehr Christi), und zur Betonung wird noch hinzugefügt, "er wird NICHT lange ausbleiben"!

Fast 2000 Jahre sind allerdings eher "eine lange Zeit" und keineswegs "eine kleine Weile". Wir sollten lieber dem Zeugnis der Schrift Glauben schenken als Lehrern, die doch ganz offensichtlich solch wichtigen Aussagen der Schrift widersprechen.

Letzte Änderung:
2012-03-23 06:35
Verfasser:
Wolfgang Schneider

Es ist möglich, diese FAQ zu kommentieren.

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.