Woher stammen Kapitel und Verse in der Bibel?


In den Urtexten der biblischen Schriften gibt es keine Einteilung in Kapitel und Verse.  Wenn man die alten Handschriften aus den frühen Jahrhunderten betrachtet, erkennt man, dass jegliche Angaben zu Kapiteln und Versen fehlen.

Die Einteilung in Kapitel erfolgte zuerst in lateinischen und griechischen Schriften im Jahre 1206 n.Chr. durch Erzbischof Stephen Langton in England. Eine Verseinteilung folgte erst um 1550 n.Chr. und wurde wohl von dem Buchdrucker Robertus Stephanus in Genf eingeführt. Es dauerte dann noch einige Zeit, bis sich die Einteilung und Angabe von Kapiteln und Versen allgemein beim Druck von Bibeln durchgesetzt hatte.

Es ist leicht erkenntlich, dass eine solche Einteilung eine große Hilfe für das schnelle Auffinden bestimmter Stellen in den biblischen Schriften darstellt. Auch erleichtert eine solche Einteilung in Kapitel und Verse das Zitieren von biblischen Aussagen.  Zunächst gab es teilweise unterschiedliche Einteilungen, die heute allerdings zumeist einem auch international verbreiteten Einteilungssystem angepaßt wurden. In modernen Bibelausgaben findet man jeweils die gleiche Einteilung, so dass sichergestellt ist, dass etwa Johannes 3,16 in jeder Bibelübersetzung ganz gleich in welcher Sprache die gleiche Textstelle bezeichnet. 

Einige kleinere Abweichungen gibt es an wenigen Stellen, wo etwa in den Psalmen die Einführungsanmerkung teilweise als Vers 1 gezählt wurde, in anderen Ausgaben dagegen diese Anmerkung nicht zum eigentlichen Psalmtext gerechnet wird und der Anfang des eigentlichen Psalmtextes dann Vers 1 ist.

Letzte Änderung:
2012-01-20 18:27
Verfasser:
Wolfgang Schneider

Kommentieren nicht möglich

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.