Kann die Bibel richtig ausgelegt werden?


Wenn Leute auf die Bibel zu sprechen kommen, so wird oft eine Frage vorgebracht, die von großer Bedeutung für den Umgang mit den biblischen Schriften ist: "Kann die Bibel richtig ausgelegt werden?"  Wenn die Frage nicht diesen Wortlaut hat, so hört man vielleicht Fragen wie: "Gibt es überhaupt eine richtige Auslegung der Bibel?"  oder "Muss die Bibel nicht von jedem so ausgelegt werden, wie es für ihn/sie richtig ist?" oder "Gibt es nicht viele unterschiedliche gleichwertige Auslegungen der Bibel?"

Die Frage nach der Auslegung betrifft eigentlich die Frage nach dem Verständnis dessen, was man liest.  Es wird wohl kaum jemand bewußt ein Werk falsch verstehen und entsprechend dann falsch auslegen wollen.  Jeder Ausleger nimmt für sich in Anspruch, die Schriften der Bibel richtig (korrekt, genau) auszulegen und das richtige Verständnis der Schrift zu haben.  Allerdings fällt hin und wieder auf, dass Auslegungen voneinander abweichen oder sich widersprechen und das genaue Gegenteil bzgl. einer Stelle oder einer  Aussage wiedergeben. Widersprüchliche Auslegungen können aber nicht alle korrekt sein. Das Vorhandensein eines Widerspruchs bedeutet zwangsläufig, dass z.B. im Falle von zwei vorliegenden Auslegungen entweder eine falsch und die andere korrekt ist, oder dass beide inkorrekt sind.

Welche Auslegung aber ist möglicherweise die korrekte Auslegung, welche das rechte Verständnis darlegt? Aus obigen Ausführungen ist ersichtlich, dass eine richtige Auslegung der Schriften der Bibel dann vorliegt, wenn sie nicht zu anderen Aussagen bzgl. des gleichen Themas oder der gleichen Sache in Widerspruch steht. Das korrekte Verständnis wird mit allen anderen Aussagen zum selben Thema in Einklang sein.

Weiterhin wird das richtige Verständnis das wiedergeben, was der Autor bzw. Schreiber gemeint und mit seinen Worten ausgedrückt und dargelegt hat. Mit anderen Worten, die richtige Auslegung interpretiert nicht das Verständnis eines Lesers in die Schriften hinein, sondern sucht das Verständnis des Autors aus den Schriften heraus zu lesen. Es ist notwendig, die Schriften aus der Perspektive des Autors und der jeweiligen Schreiber bzw. der ursprünglichen Empfänger der Schriften zu lesen und zu verstehen, anstatt dass die biblischen Schriften gelesen werden, als wären sie in unserer heutigen Zeit geschrieben und unmittelbar an uns heute adressiert.

 

Letzte Änderung:
2012-05-12 07:36
Verfasser:
Wolfgang Schneider

Es ist möglich, diese FAQ zu kommentieren.

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.