Viele Auslegungen ... sind alle richtig?


Viele Menschen haben gelernt und sind es gewohnt, die biblische Texte fast nach Belieben für sich auszulegen. Man sieht es als wichtigste Sache zu bestimmen, was die Bibel denn für mich heute bedeutet. Und so lesen Menschen dann einen biblischen Text, und obwohl sie die gleiche Sache lesen, geben sie oft völlig unterschiedliche, manchmal gar widersprüchliche Auslegungen dieses Textes und was denn die gelesene Stelle bedeute. Alle sind zumeist auch davon überzeugt, dass ihre Auslegung die richtige ist, wenn schon nicht in einem umfassenderen oder absoluten Sinne, dann zumindest in dem Sinne, dass sie "für mich" die richtige Auslegung ist.

Allerdings ergibt sich dabei ein Dilemma, denn es können nicht mehrere und gar widersprüchliche Auslegungen in gleichem Maße korrekt und somit wahr sein.  Sicher hat ein jeder Leser das Recht und die Freiheit, eine Stelle so zu verstehen, wie er oder sie diese verstehen will oder verstehen kann. Das bedeutet aber nicht, dass eine Auslegung auch korrekt ist und der Wahrheit entspricht, die der Autor mit dem Text vermittelt hat. Nur weil ich eine Aussage auf eine bestimmte Art und Weise verstehe, muss dieses Verständnis bzw. meine Auslegung dieser Aussage ja nicht korrekt sein. Ich denke, alle haben schon einmal erlebt, dass sich herausstellte, dass sie etwas falsch verstanden haben, was sie gelesen oder gehört hatten.

Gibt es nun im Hinblick auf die Bibel ein rechtes Verständnis, eine richtige Auslegung?  In einem anderen Artikel mit dem Titel Kann die Bibel richtig ausgelegt werden? erwähne ich dazu folgendes: "Weiterhin wird das richtige Verständnis das wiedergeben, was der Autor bzw. Schreiber gemeint und mit seinen Worten ausgedrückt und dargelegt hat. Mit anderen Worten, die richtige Auslegung interpretiert nicht das Verständnis eines Lesers in die Schriften hinein, sondern sucht das Verständnis des Autors aus den Schriften heraus zu lesen."

Ich bin überzeugt,  dass es eine richtige und korrekte Auslegung der Aussagen in den biblischen Schriften gibt, nämlich das Verständnis, welches die vom Autor beabsichtigte Wahrheit erkennt. 

Es sind also sicherlich nicht alle Auslegungen richtig, sondern es ist die Auslegung korrekt und richtig, die dem entspricht, was der Autor ausgesagt hat.  Es geht bei der Auslegung nicht darum, was eine Stelle persönlich für mich als heutigen Leser bedeutet und wie ich aus meiner Perspektive eine Aussage deute, sondern es geht darum zu erkennen, was der Autor der Aussage ausgesagt und welchen Inhalt und welche Bedeutung der Autor vermittelt hat.

 

Letzte Änderung:
2013-04-27 07:18
Verfasser:
Wolfgang Schneider

Es ist möglich, diese FAQ zu kommentieren.

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.