Kam der Übeltäter am Tag der Kreuzigung ins Paradies?


Lk 23,43 
Und Jesus sprach zu ihm: Wahrlich, ich sage dir: Heute wirst du mit mir im Paradies sein.

Joh 20,17:
Spricht Jesus zu ihr: Rühre mich nicht an! denn ich bin noch nicht aufgefahren zum Vater. Geh aber hin zu meinen Brüdern und sage ihnen: Ich fahre auf zu meinem Vater und zu eurem Vater, zu meinem Gott und zu eurem Gott.

Apg 2,24.31:
Den hat Gott auferweckt und hat aufgelöst die Schmerzen des Todes, wie es denn unmöglich war, daß er vom Tode festgehalten werden konnte,
hat er's vorausgesehen und von der Auferstehung des Christus gesagt: Er ist nicht dem Tod überlassen, und sein Leib hat die Verwesung nicht gesehen.

Der scheinbare Widerspruch zwischen diesen Schriftstellen wird verursacht durch (1) ein falsches Verständnis des Begriffs "Paradies" und (2) eine falsche Zeichensetzung und Übersetzung von Lukas 23,43. Für viele bedeutet "Paradies" das gleiche wie "Himmel", daher kommt wohl auch die Einbeziehung von Joh 20,17 in vorliegender Problemstellung. "Paradies" bedeutet jedoch in der Bibel nicht das gleiche wie "Himmel"; wobei auch zu beachten ist, dass "Himmel" in unterschiedlichen Zusammenhängen verschiedene Bedeutungen hat. "Paradies" beschreibt zunächst den Garten Eden, das ursprüngliche Paradies, wo einst Adam und Eva lebten und von wo sie nach dem Sündenfall des Menschen ausgewiesen wurden (vgl. 1Mo 1 - 3). Dieses Paradies war ein Ort auf Erden. In der Bibel ist dann von "Paradies" wieder die Rede, wenn von der himmlischen Realität des irdischen Abbildes gesprochen wird, nachdem Gott einen neuen Himmel und eine neue Erde gemacht hat (vgl. Off 22). Dazwischen existiert jedoch kein "Paradies", und von daher konnte niemand zwischen der Zeit des ursprünglichen Paradieses bis zur Erfüllung des Paradieses mit dem Kommen des Zeitalters der neuen Himmel und Erde ins Paradies kommen.

Vor diesem eindeutigen biblischen Hintergrund ist es nun auch möglich, das Problem mit der Aussage in Luk 23,43 zu lösen. An jenem Tage gab es kein "Paradies", in welches Jesus oder der gläubige Übeltäter hätten kommen können. Wohin kam Jesus an jenem Tage? Wie Apg 2,24.31 darlegen, starb Jesus an jenem Tage und verblieb 3 Tage und 3 Nächte im Grab, im Totenreich, war vom Tode festgehalten. Auch der Übeltäter starb an jenem Tage und gelangte somit ebenfalls ins Totenreich. Hatte Jesus etwa ein falsches Versprechen gegeben? War Jesus etwa der Meinung, er würde an jenem Tage im Paradies sein, obwohl er an anderer Stelle davon sprach, 3 Tage und 3 Nächte im Grabe zu sein? Jesus gab offensichtlich dem reuigen Übeltäter keine falsche Verheißung!

Übersetzer und Ausleger haben aufgrund der weit verbreiteten Lehre, dass Gläubige selbst vor der Zeit der Auferstehung von den Toten am jüngsten Tage sofort nach ihrem Tode "in den Himmel kommen", die Aussage Jesu so übersetzt, dass sie eben dieser vorgefassten Meinung entspricht. Man muss aber berücksichtigen, dass in den alten Handschriften der Bibel jegliche Zeichensetzung fehlt und Zeichensetzung daher nicht Teil des ursprünglich eingegebenen Wortes Gottes ist.

Wenn man den griechischen Text von Luk 23,43 betrachtet, so heißt es dort wörtlich (ohne Zeichensetzung):

"und er sagte zu ihm wahrlich dir sage ich heute mit mir wirst du sein im Paradies".

Das Problem ist gelöst, wenn man den Vers im Lichte der zuvor erwähnten Wahrheiten korrekt wiedergibt mit folgender Zeichensetzung:

"Und er sagte zu ihm: Wahrlich, ich sage dir heute: Du wirst mit mir im Paradies sein!"

Der Ausdruck "ich sage dir heute" ist eine typisch semitische Redeweise, um eine besondere Betonung auf das zu legen, was dann folgt. Er findet sich verschiedentlich bereits im AT an bedeutsamen Stellen. Es ist auch zu beachten, dass der Übeltäter bei seiner Bitte an Jesus ebenfalls nicht an ein Paradies an jenem Tage dachte, vielmehr redete er von "wenn du in dein Reich kommst". Jesus setzte diese zu dem Zeitpunkt ja zukünftige Realität in seiner Antwort gleich mit "Paradies". An jenem Tage gab es kein Paradies, vielmehr gab Jesus dem gläubigen Übeltäter an jenem Tage die Verheissung, er würde in der Zukunft mit ihm im Paradies sein!

Letzte Änderung:
2012-01-25 20:07
Verfasser:
Wolfgang Schneider

Es ist möglich, diese FAQ zu kommentieren.

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.